MENU

Unsere Geschichte

Die Geschichte des Hauses Roger Constant LEMAIRE beginnt bereits Ende des 19. Jahrhunderts in Hautvillers, dem Geburtsort vom Champagner Lemaire und dessen Familientradition. Der Gärtner und Dichter, Herr Désiré Lemaire, kaufte das erste Grundstück, die heutige Domäne des Maison Roger-Constant Lemaire.

Tatsächlich ist es sein kleiner Sohn Roger-Constant, der es verstanden hat, Trauben aus unterschiedlichen Anbaugebieten zu mischen, um einen Qualitätschampagner zu erschaffen. Im Jahr 1945 verdoppelte er die Größe des Grundstückes und zieht mit dem Familienbetrieb nach Villers-sous-Chatillon um.

Brigitte Lemaire, die Tochter von Roger-Constant, heiratet Gilles Tournant, der sich als sehr talentierter junger Winzer erweist. Gemeinsam setzen sie die Familientradition mit ihren Kindern, Sébastien und Guillaume, fort. Ihr Credo ist die Herstellung von ausgezeichnetem Champagner mit seltenen, außergewöhnlichen und ökologischen Weinbereitungsmethoden.

Das Weinbaugebiet von Lemaire erstreckt sich zwischenzeitlich auf 12 Hektar. Die Familie exportiert ihre Produkte weltweit unter dem Namen Roger-Constant Lemaire. Die Familie ist besonders stolz auf ihr Engagement für die Umwelt: Sie investiert in Bio-Meeresalgen als Dünger, um den Boden fruchtbarer zu machen. Die Trauben werden ausgewählt und von Hand geerntet. Nur die erste Presse (= Cuvée) wird für die Herstellung ihres Champagners verwendet. Die Weinbereitung wird streng OHNE malolaktische Gärung gemacht. Eine Methode, die die außergewöhnliche Qualität des Champagners durch die Beibehaltung der natürlichen Säure der Trauben sicherstellt. Alle Champagner Produkte sind BRUT, das bedeutet mit einem ziemlich niedrigen Zuckergehalt von Rohrzucker. Alle Champagner enthalten 12 Prozent Alkohol.